ÜBER UNS

Angefangen hat alles damit, dass für Mitgründerin Su Dupon das Thema „Sicherheit auf dem Fahrrad“ schon lange ein bisschen zu sehr mit der Farbe neongelb verbunden war. Sie wollte Alternativen und es gab keine. Die Frage war immer: gibt es einen Weg, nachts im Straßenverkehr besser sichtbar zu sein und gleichzeitig auch tagsüber gut auszusehen?  Denn selbst wenn eine Warnweste ihren Nutzen hatte, kaum jemand geht damit gern ins Büro oder in die Ausstellung oder ins Restaurant. 

 

Also hat Su angefangen, selbst reflektierende Alternativen zu entwickeln und zu nähen. Sie hat lichtreflektierenden Stoff gesucht wie ein Schwein die Trüffel, sich mit  Reflektor-Paspeln, Reflex-Streifen und Bügelfolien auseinandergesetzt. Und immer an diese Idee geglaubt, dass man schöne tragbare Alternativen fertigen kann. Nur kam die Idee nicht so richtig ans Fliegen. Auch wenn Freunde und Bekannte zunehmend öfter eine Leuchtjacke von Su im Schrank hatten. 

 

Flügge geworden ist die Idee so richtig mit Florian. Dem Mann vom Fach. Textilherstellung, Stoffe, Technik – das lebt und atmet er. Irgendwann hat Su ihm zwischen drei Lindy Hop Tanzschritten von ihrer Idee erzählt, und dass sie die Jacken und Accessoires gern fertigen lassen würde. Aber eben nicht wusste, wie man es angeht. Und da Florian nicht nur ein Mann vom Fach, sondern auch einer der Tat ist,  ging dann plötzlich alles sehr schnell.  Zusammen glauben die beiden an die Idee, dass mehr Sicherheit auch tragbar sein kann. Mit sii!mii. 

DAS TEAM

Portr%25C3%25A4t%2520sw_edited_edited.jp
0F8A2980_edited_edited.jpg

Mitgründerin und Geschäftsführerin Su Dupon arbeitet seit über 20 Jahren in der Kreativbranche. Mindestens genauso lang aber pflegt sie ihre Liebe zu Stoff, Textil und Näherei. Die große Leidenschaft für alles Reflektierende kam später hinzu. Als alltagsgeprüfte Radfahrerin weiß sie genau, was auf dem Drahtesel tragbar ist und was nicht. Bei sii!mii ist sie für die Ideenentwicklung zuständig.

Florian Diederich ist Mitgründer und Motor des Unternehmens. Wo kreative Ansätze in die Realität umgesetzt werden müssen, läuft er auf Hochtouren.

Seine mehr als 30 Jahre Erfahrung in der Textilbranche sind dafür die beste Basis. Und weil Radfahren auch bei ihm zum Alltag gehört, weiß Florian genauso, wo es kleidungstechnisch dafür lang gehen muss.